Schmuck Diebstahl

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Die Einbruchsstatistiken schnellen nach oben und mittlerweile werden immer öfter Diebstahldelikate zur Anzeige gebracht, bei denen auf offener Straße Goldketten den Besitzern vom Hals gerissen werden. Ob Sie wertvollen Schmuck als Wertanlage oder zum Tragen besitzen, müssen Sie sich Gedanken machen, wie Sie mit dem Thema Schmuck Diebstahl umgehen.

Sicherheit beginnt beim Schmuckkauf

Tragen Sie gerne wertvolle Schmuckstücke, sollten Sie bereits beim Schmuckkauf an Sicherheit und Absicherung gegen Schmuckdiebstahl denken.

  • Bewahren Sie Kaufbelege vom Juwelier sicher auf.
  • Achten Sie darauf, jeden Kaufbeleg nicht mit den Wertgegenständen zusammen aufzubewahren, damit bei Einbrüchen Sie den Nachweis haben, entsprechende Schmuckstücke gekauft zu haben.
  • Sie können Kaufbelege z. B. Einscannen und auf einem USB-Stick im Bankschließfach aufbewahren oder bei Vertrauenspersonen hinterlegen.
  • Fertigen Sie digitale Fotografien von Schmuckstücken und Kaufbelegen an. Auch diese müssen hinterlegt werden, damit Sie im Falle eines Einbruchs oder Diebstahls Eigentumsnachweise erbringen können.
  • Versichern Sie sich richtig, damit bei Einbruch, Diebstahl und Raub die Versicherung den Schaden reguliert.
  • Überprüfen Sie mindestens einmal jährlich, ob die Versicherungssumme angepasst werden muss.

Schmuck sicher aufbewahren

Ob wertvolle Luxusklunker oder die klassische Goldkette, Perlenkette oder ein schöner Ring – Schmuckstücke sollten, wenn sie nicht getragen werden, immer sicher aufbewahrt werden, um im Einbruchsfall zumindest etwas Täter und Schmuck Diebstahl entgegenzusetzen.

Handelt es sich um „normalen“ Schmuck, der nicht versichert ist, reicht es selbstverständlich, ein möglichst raffiniertes Versteck zu suchen. Allerdings muss Ihnen dann zwingend bewusst sein, dass selbst bei bestehender Versicherung kein Ersatzanspruch besteht.

Versicherter Schmuck: Versicherungen verlangen Schutzvorkehrungen

Je wertvoller Schmuckstücke sind, desto wichtiger ist die richtige Versicherung, obwohl niemand vor Einbruchsdiebstahl geschützt ist. Versicherungen verlangen vom Versicherungsnehmer Schutzvorkehrungen, um einerseits möglichen Einbrüchen ausreichend Gegenwehr zu bieten, andererseits bei Einbruch dem Einbrecher es schwer zu machen, an Wertgegenstände heranzukommen, um sich diese aneignen zu können. Von Alarmanlage über Sicherheitsschloss bis hin zum Wertschutzschrank sind also entsprechende Vorkehrungen zu treffen, damit im Fall von Einbruch und Schmuck Diebstahl die Versicherung den Schadensfall reguliert.

Versicherungspolice aufmerksam lesen

Generell müssen Versicherungsnehmer die Versicherungspolice aufmerksam lesen, um sicherstellen zu können, dass alle Bedingungen eingehalten werden, die beim Schadensfall relevant sind, um die Versicherung zur Schadensregulierung heranziehen zu können.

Versicherungsnehmer sind in der Pflicht, relevante Fakten nachzuweisen. Dies gilt für Anschaffungswert, ausreichende Sicherungsmaßnahmen, Einbruch sowie für den Schmuck Diebstahl selbst. Wie Sie im Falle eines Einbruchs, Diebstahls oder Raubs vorgehen, können Sie auf dieser Website einer Anwaltskanzlei nachlesen.

Versicherungssumme prüfen

Wie die BILD in diesem Artikel kommuniziert, deckt die normale Hausratversicherung im Falle von Verlust oder Diebstahl Schmuck lediglich bis zu einem Betrag von 1.500 Euro ab. Unter bestimmten Voraussetzungen regulieren Versicherungen bei Schmuck Diebstahl auch höhere Schadenbeträge. Z. B. dann, wenn der Wertschutzschrank (Tresor) ein bestimmtes Gewicht aufweist oder der Safe eingemauert ist. Eine Alternative ist auch das Anheben der Entschädigungssumme, wobei dann die Versicherung für den Versicherungsnehmer teuerer wird.

Schmuck Diebstahl & Raub

Nicht nur bei Wohnungseinbrüchen entschädigen Versicherungen den Schmuckdiebstahl, sondern auch dann, wenn Ihnen in der Öffentlichkeit Goldkette, Armbanduhr oder wertvolles Armband entwendet wurde.

Wichtig ist, dass Sie möglichst Zeugen benennen können und Anzeige bei der Polizei erstatten. Die Frankfurter Polizei nimmt zunehmend Strafanzeigen wegen Goldkettenraub entgegen und rät den Bürgern, Schmuck verdeckt zu tragen, da eine Häufung von derartigen  Diebstahldelikten zunähme. Gleiches trifft leider auch auf Einbruchsdelikte zu.

"

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Share This Post

Post Comment