Welchen Schmuck für Freundin oder für Partnerin

Schmuck mit Bedeutung verschenken

Welchen Schmuck für Freundin oder für Partnerin?

Im vorigen Artikel habe ich darüber geschrieben, wie gerne ich Mode- und Echtschmuck verschenke und dass ich mich über solche Geschenke sehr, sehr freue. Möchte man für Freundin oder für den Partner ein Schmuckstück zum Verschenken auswählen, sollte man stets darüber nachdenken, wie das Präsent bei der beschenkten Person ankommt. Denn die kleinen exklusiven Accessoires haben durchaus auch eine Bedeutung und so kann das Schenken mitunter verfänglich werden. Doch das ist kein Grund, auf die Umsetzung dieser wunderschönen Geschenkidee zu verzichten.

Welchen Schmuck für Freundin oder für Partnerin

Welchen Schmuck für Freundin oder für Partnerin?

So wählt man ein Schmuckstück richtig aus

Männer jeden Alters sind oft verunsichert, welches Schmuckstück man für Freundin oder die Ehefrau auswählen kann. Gewiss ist es viel leichter, die Auswahl zu treffen, wenn man sich schon lange kennt und mehr über die Liebste weiß. Ist man schon sehr lange zusammen, ist es definitiv kein Problem, einen schönen Ring für Partnerin oder Frau auszusuchen. Ganz anders dagegen, wenn man noch nicht so lange zusammen ist. Dem Ring kommt nach wie vor die Bedeutung von Verbundenheit zu und symbolisiert auch heute noch, dass man ehrbare Absichten hegt. Da kann der Fingerring schnell falsche Hoffnungen wecken oder aber als Andeutung empfunden werden, wenngleich man diese gar nicht beabsichtigt hatte. In der noch eher jungen Beziehung sollte man darum besser nicht mit einem Silber- oder gar Goldring überraschen – auch nicht, wenn man als Frau den Mann mit Schmuck beschenken möchte. Man kann aber, wenn man sich bereits in einer Beziehung befindet, der Liebsten Schmuckstücke mit Herzen verschenken, wie man sie unter anderem bei Christ findet, schließlich ist Schmuck eine schöne Sache, um der Partnerin zu zeigen, dass sie man sie im Herzen trägt. Besonders schön macht sich da ein Herzanhänger an einer schlichten Kette, die man einzeln zusammenstellen oder als Set erhalten kann. Auch Armbänder und Armreife sind schöne Schmuckgeschenke, über die sich Frauen freuen. Da man Männer mit Herzchenschmuck eher in die Flucht jagt, wäre so etwas besser.

Silber oder Gold verschenken?

Neben der Frage, welchen Schmuck man verschenken kann, steht oft auch die nach der Wertigkeit. Goldschmuck ist natürlich in seiner Wertigkeit deutlich höher, doch eine filigrane Halskette kann absolut im Rahmen liegen. Und auch gegen schönen Silberschmuck wie zum Beispiel ein Sammelarmband mit Charms ist nichts einzuwenden. An und für sich spräche nichts dagegen, wenn man sich für ein besonders exklusives und wertvolles Schmuckstück entscheidet. Doch auch hier sollte eine Verhältnismäßigkeit gegeben sein, um die beschenkte Person nicht in Verlegenheit zu bringen. Kennt man sich noch nicht so lange, sollte man für Freundin oder Partnerin nicht unbedingt mit einem Hochkaräter aufwarten, es sei denn, man bewegt sich in elitären Kreisen. Ebenfalls in der langen Partnerschaft oder Ehe sollte man es angemessen halten. Natürlich ist dies ein dehnbarer Begriff. Bedenkt man aber, dass Schmuck von einigen Euro bis hin zu mehreren Zehntausend Euro kosten kann, lässt sich gewiss eine „angemessene“ Summe festlegen. Schließlich will keine Frau, dass sich der Liebste wegen einem besonders elitären Brillantrings in sein finanzielles Unglück stürzt. Beim Verschenken geht es einzig und allein um die Bedeutung und die liebevolle Geste, die dahintersteht und deshalb kann auch ein günstiges, aber schönes Schmuckstück das beste Geschenk von allen sein.

1 Antwort
  1. Liz
    Liz says:

    Wertvoller Schmuck muss nicht teuer sein,. Es wird echter Schmuck sehr oft preiswerter im Netz angeboten als Modeschmuck mit Imitationenssteinen. Edelsteine bzw. Mineralsteine sind seit Jahrhunderten empfehlenswerter als teurer Modeschmuck, der irgendwann im Mülleimer landet, weil er keinen Wert hat.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.