Holzuhren Erfahrungen: Warum wir keine Holzuhr kaufen

Nachhaltigkeit ist auch im Schmuckbereich und bei Uhrenträgern angekommen. Seit geraumer Zeit erobert die Holzuhr den Lifestylebereich. Die Armbanduhr als Holz wird als nachhaltiges Accessoire für Herren und Damen angeboten. Zugegeben, das klingt im ersten Moment verlockend. Aber wir haben mit Holzuhren Erfahrungen gemacht, die ernüchternd sind. Von insgesamt 4 Uhren aus Holz waren 2 bei Lieferung beschädigt, 1 ging nach knapp 2 Wochen kaputt und 1 Armbanduhr sieht zwar schön aus, aber macht keinen hochwertigen Eindruck.

Armbanduhr aus Holz - gute Wahl oder Flop?

Holzuhr Vorteile & Nachteile

Uhren aus Holz sehen gut aus und bringen frischen Wind in die Uhrenwelt. Sie sind eine tolle Abwechslung zur klassischen Armbanduhr aus Metall. Das Holzarmband der Uhr fühlt sich auf der Haut gut an. Holzuhren könnten eine nachhaltigere Alternative zu Uhren mit Kunststoffgehäuse und Uhrenband aus Plastik sein – vorausgesetzt, dass Holzarmbanduhren über viele Jahre hinweg tragbar sind.

Holzuhr ist nicht wasserfest

Zwar bieten Holzuhren Vorteile, leider aber auch einen gravierenden Nachteil, mit dem man sich aber durchaus arrangieren könnte, wenn ansonsten die Qualität stimmen würde.

Holzuhren sind nicht wasserfest.

Wer eine Holzuhr kaufen will, muss sich dessen bewusst sein, dass die Uhr aus Holz nicht beim Duschen, Baden, Schwimmen oder bei Outdooraktivitäten während Regen getragen werden kann. Die Uhr muss unweigerlich abgelegt und vor Feuchtigkeit geschützt werden. Aber wie bereits erwähnt: Damit könnte man sich arrangieren, schützt man schließlich auch andere kostbare Uhren vor Wasser und dem Kontakt mit Duschgel oder ähnlichem.

Holzuhr Erfahrung der anderen Art: Uhrenlos!

Unsere Erfahrung mit Holzuhren haben jedoch gleich mehrere gravierende Schwachpunkte aufgezeigt. Statt stolzen Besitzern von Uhren aus Holz haben wir unfreiwillig einen Holzuhren Test machen müssen und sitzen nun ohne Uhr da.

Holzuhren Erfahrungen: Vier mal durchgefallen!

Zwei Uhren aus Holz wurden geliefert, eine bot Grund zur Reklamation. Anstandslos wurde die beschädigte Holzuhr ausgetauscht. Holzuhr Nummer drei kam an und war ebenfalls beschädigt. Erneut wurde die Armbanduhr reklamiert, ausgetauscht und Uhr Nummer vier kam an. Zunächst waren keine sichtbaren Schäden zu sehen, doch schon bald ist auch diese Holzuhr kaputt und nicht tragbar.

Herren Armbanduhr aus Holz mit blauen Elementen

Nach kurzer Zeit des Tragens wies auch die vierte Uhr Schäden auf, die nicht auf unsachgemäße Behandlung zurückzuführen waren. Keine 2 Wochen später fiel die vierte und einzige überhaupt getragene Uhr aus Holz plötzlich vom Handgelenk ab und knallte unsanft auf den Boden – der Metallstift am Bandanstoß gab den Geist auf. Ohne jeglichen mechanischen Einfluss. Die Armbanduhr wurde sogar nachts zum Schlafen abgelegt. Immerhin, das solide Uhrengehäuse sowie das Uhrglas überlebten den Sturz auf den Boden.

Aber wir wollen Ihnen unsere Holzuhren Erfahrungen detailliert beschreiben und in Fotos zeigen, warum für uns eine Holzuhr nicht mehr in Frage kommt.

Holzuhr ausgepackt – der erste Eindruck

Anbieter der verschiedenen Holzuhren Marken verpacken ihre Uhren in Holzboxen, um den Eindruck von Nachhaltigkeit beim Uhrenträger zu verstärken. Meist sind die Uhrenboxen aus billigstem Holz und einfachst verarbeitet. So erweckt man weder positiven noch qualitativen Eindruck.

Darüber waren wir bereit, hinwegzuschauen. Letztlich kommt es auf die Armbanduhr an und deren Qualität.

Holzuhr Erfahrung - schlecht verarbeitete Uhrenbox

Die Uhrenboxen sind innen zwar mit Polster ausgekleidet. Edel sieht das aber nicht aus. Auf den ersten Blick sahen die Armbanduhren aus Holz gut aus. Ernüchterung folgte sogleich, als wir die beiden ersten Uhren in die Hand nahmen und das Zubehör entdeckten, welches in den Uhrenboxen beigelegt war.

Holzuhr nachhaltig – von wegen!

Um das Uhrenband individuell anpassen zu können, legt der Holzuhren Anbieter jeder (!) Uhr ein Werkzeug bei, mit dem man bei Bedarf einzelne Uhrenglieder aus dem Uhrenarmband auslösen kann. An sich ist das eine schöne Idee, dass man die eigene Uhr selbst kürzen oder bei Bedarf das Uhrenarmband verlängern kann.

Auf einigen Gliedern des Uhrenarmbands selbst sind auf der Innenseite kleine Pfeile eingearbeitet, damit man weiß, in welche Richtung die Stifte rausgeschoben werden müssen, wenn man ein Glied entfernen will.

Schön ist das nicht, aber praktisch – und man sieht die Pfeile auf dem Uhrenarmband aus Holz nicht, wenn man die Uhr trägt.

Uhrenwerkzeug, um Glieder zu entfernen

Aber das Werkzeug für die Uhr ist aus Plastik und ebenso billig gefertigt, wie die Uhrenbox und deren Interieur. Wer mehrere Holzuhren kaufen will, erhält dementsprechend häufig das Werkzeug und hat trotz des Nachhaltigkeitsgedankens Plastikmüll. Wer braucht das Uhrenwerkzeug zweimal, dreimal oder viermal?

Wie fühlen sich Holzuhren beim Tragen an?

Jeder Uhrenträger hat eine individuelle Präferenz, was das Gewicht bei einer Armbanduhr anbetrifft. Er eine mag sehr leichte Uhren, der andere bevorzugt eine massive und schwere Armbanduhr.

Das Gewicht der Uhr und der Eindruck von Wertigkeit

Unsere beiden Uhrenmodelle weisen einen deutlichen Gewichtsunterschied auf. Die braune Holzuhr hat ein Uhrengehäuse aus Holz. Die Herrenuhr wiegt trotz der Größe quasi nichts, was letztlich den Eindruck einer Billiguhr erweckt.

Uhrgehäuse aus Metall fühlt sich hochwertiger an

Das grüne Modell besitzt ein Uhrengehäuse aus Metall. Zwar ist das Uhrenarmband aus Holz von leichtem Gewicht. Doch durch das metallische Uhrengehäuse vermittelt dieses Modell einen wesentlich hochwertigeren Eindruck.

Angenehmes Tragegefühl bei Holzuhren

Die Uhrenarmbänder aus Holz liegen sehr angenehm auf der Haut. Perfekt für alle, die es nicht mögen, wenn das Handgelenk unter der Uhr schwitzt. Die Rückseiten beider Uhren sind aus Metall. Liegt der Metalldeckel auf der Haut, kann es dort zum Schwitzen kommen.

Armbandlänge bei Holzuhr anpassbar – aber nur suboptimal

Der Tragekomfort einer Holzarmbanduhr wäre toll, wenn die einzelnen Glieder nicht so groß wären. Denn dadurch kann das Uhrenarmband nur bedingt an die benötigte Größe angepasst werden. Entweder man entfernt ein Glied und die Uhr hängt lose am Handgelenk oder man entfernt zwei Glieder und die Armbanduhr sitzt zu stramm.

Holzuhren Verarbeitung: Gravierende Qualitätsmängel

Holz ist ein schöner Rohstoff, der sich gut verarbeiten lässt. Allerdings wird es schwierig, bei der Produktion von kleinen Gegenständen Holz so zu bearbeiten, dass am Ende eine tolle Qualität herauskommt. Im Falle dieser Holzuhren ist das nicht gelungen!

Sicherlich gibt es Holzarten, die je nach Struktur mehr oder weniger gut geeignet sind, um kleine Produkte daraus zu fertigen. Holz kann beim Bearbeiten splittern und brechen.

Ausgefranste Bohrungen bei Holzuhren

Wenn man sich eine Holzuhr kaufen will, erwartet man, dass sie hochwertig verarbeitet ist und es keine optischen Mängel gibt. Leider hapert es bei diesen Uhrenmodellen an verschiedenen Stellen – ein wesentlicher Kritikpunkt ist schlechte Verarbeitung.

Im nachfolgenden Bild sehen Sie, dass das erste Uhrenglied, welches direkt am Gehäuse anschließt, unsauber ausgeführte Bohrungen aufweist. Das Holz rund um den Metallsplint ist ausgefranst.

Holzuhr Erfahrungen: nicht zu empfehlen

Holz auch am Uhrengehäuse beschädigt

Oberflächlich schienen die ersten beiden Holzuhren in Ordnung zu sein. Bei näherem Hinsehen und Fotografieren fielen dann jedoch die Schäden am Uhrengehäuse ins Auge. Im unteren und linken Bereich war die Kante beim Uhrengehäuse aus Holz an mehreren Stellen bereits bei Lieferung beschädigt.

Uhrengehäuse aus Holz beschädigt

Nachdem das erste reklamierte Uhrenmodell ausgetauscht wurde, erhielten wir die dritte Herrenuhr im gleichen Design. Unmittelbar nach Erhalt nahmen wir somit die dritte Armbanduhr aus Holz genauer unter die Lupe.

Negative Holzuhren Erfahrungen setzen sich auch bei 3. Uhr fort

Bei der ersten Inaugenscheinnahme schien alles in Ordnung zu sein. Erst im Blitzlicht zeigte sich ein Riss im Holz, der beim Drüberreiben mit dem Fingernagel spürbar war. Der Holzriss durchzieht sich durch das ganze Element.

Uhr aus Holz - Holz gebrochen

Oben im Bild ist nochmal die Uhr 2 zu sehen, bei der das Holz rund um das Uhrglas gesplittert ist. In der unteren Bildhälfte sehen Sie die neu zugeschickte Uhr 3.

Das Uhrenglied aus Holz, das Uhrengehäuse und Uhrenarmband verbindet, wies einen Riss im Holz auf, der sich sowohl auf der Vorderseite, wie auch auf der Rückseite durch das Holz hindurchzieht. Dass dies unweigerlich beim Tragen der Uhr zu einer Bruchstelle führen würde, war absehbar. Deshalb wurde das Uhrenmodell erneut reklamiert und Uhr Nummer 4 wurde zugeschickt.

Auch die 4. Holzuhr sorgt für negative Erfahrungen

Gingen wir noch bei Uhr Nummer 3 davon aus, dass genau dieser Riss dazu führen würde, dass das Holzglied nach kurzer Tragedauer brechen würde, hatten wir bei der vierten Holzuhr keine Befürchtungen. Augenscheinlich war mit dieser Uhr aus Holz alles in Ordnung.

Bei Holzuhr Uhrenarmband ausgerissenAllerdings hielt sie keine 2 Wochen. Das Uhrenband löste sich mitsamt Federsteg unbemerkt vom Gehäuse, die Uhr knallte hart auf den Boden und neben diesem Vorfall offenbarte die vierte Holzuhr abermals einen Mängel, der unsere inzwischen aufkeimende Vermutung erhärtet:

Holz ist kein geeignetes Material, um daraus hochwertige Uhren herzustellen.

Unser Fazit zur Holzuhren Erfahrung

Viel lieber als über unsere negativen Holzuhren Erfahrungen hätten wir über eine positive Holzuhr Erfahrung berichtet. Aber unser Fazit lässt keinen Spielraum für eine positive Bewertung. Armbanduhren aus Holz sehen gut aus. Das war’s dann leider schon.

Das blaue Uhrenmodell

Die Holzuhr mit blauem Design ist die einzige von vier Uhren, die keine Beschädigung aufweist, aber aufgrund des extrem niedrigen Gewichts minderwertig wirkt. Darüber hinweg hilft auch nicht das Uhrendesign.

Das Uhrenmodell kostet knapp 90 Euro. Im Vergleich mit einer Armbanduhr aus dem Luxussegment ist das natürlich äußert günstig. Dennoch erwartet man für eine Uhr in dieser Preislage zumindest, dass sie einen halbwegs guten Eindruck macht. Tut sie leider nicht.

Holzuhr mit grünem Uhrenband

Sofort angesprochen hat uns das Uhrenarmband aus dunklem und grün eingefärbtem Holz, welches in Kombination mit den metallischen Elementen klasse aussieht. Gerade mit dieser Uhr hatten wir 3 x Grund zur Beanstandung und somit 3 x negative Holzuhren Erfahrungen sammeln müssen.

Leuchtendes Zifferblatt, leuchtende Zeiger, Datumsanzeige und all die anderen Spielereien der Herrenarmbanduhr helfen nicht darüber hinweg, dass das Holz alles, nur nicht robust ist. Der Preis dieser Uhr liegt bei knapp 100 Euro. Das ist viel zu teuer, wenn man die Uhr nur ein paar Tage tragen kann.

Für das Geld bekommt man definitiv weitaus bessere Armbanduhren, die über viele Jahre hinweg tragbar sind. Unsere Erfahrungen mit Holzuhren haben uns gezeigt: Einmal und nie wieder!

Holzuhren

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.